30 Jahre Künstlerhaus Dangast

Anna-Inge und Franz Radziwill

30 Jahre Künstlerhaus Dangast am 21. Juni 2017

Jubiläumsfeier mit Benefiz-Dinner.

In diesem Jahr feiern wir das 30jährige Jubiläum unseres Künstlerhauses in Dangast. Bekanntlich lebte und arbeitete der Maler Franz Radziwill über sechzig Jahre in seiner Wahlheimat, die er durch einen Hinweis seines bewunderten Kollegen Karl Schmidt-Rottluff 1921 entdeckt hatte. Bis zu seinem Tod 1983 hielt Radziwill dem Künstlerort die Treue und baute als gelernter Maurer sein Anwesen zu einer Art begehbarer Künstlerbiografie und Gesamtkunstwerk aus.

Vor drei Jahrzehnten machte die zuvor gegründete Franz Radziwill Gesellschaft unter Vorsitz von Dr. Dr. Ummo Francksen, mit großer überregionaler Resonanz in einem Festakt das Haus des Malers der Öffentlichkeit zugänglich. Das war am 21. Juni 1987, am längsten Tag und der kürzesten Nacht des Jahres. Im Dangaster Kurhaus, geleitet von Karl-August Tapken, versammelten sich über hundert begeisterte Menschen, um das Projekt „anzuschieben“. Der damalige Niedersächsische Minister für Wissenschaft und Kultur Johann-Tönjes Cassens teilte dabei eigenhändig mit Erbsensuppe aus. Als Festredner konnten wir auch Dr. Roland März, den Kustos der Berliner Nationalgalerie (damals noch DDR) gewinnen. Am Jubiläumstag wird er wieder nach Dangast kommen und im Gespräch mit Konstanze Radziwill über die Rezeption des Werkes in Berlin und seine persönliche Beziehung zur Familie erzählen.

Prof. Dr. Dr. Gerd Presler ist vielen von Ihnen bekannt. Schon als Student kam er in den 60er Jahren mit dem Oldenburger Sammler und Freund Radziwills Dr. Georg Düser ins Dangaster Haus und entdeckte bei der Begegnung mit dem Maler seine Leidenschaft für dessen Werk und die Bildende Kunst überhaupt. Auf seinen Festvortrag sind wir alle gespannt.

Die Franz Radziwill Gesellschaft unter Vorsitz von Jürgen Müllender wird die Einnahme des Benefiz-Dinners nutzen zur Finanzierung kommender Ausstellungen im Zusammenhang mit dem Jubiläumsprojekt zum 125. Geburtstag des Malers im Jahr 2020.

Das Fest beginnt mit einer Führung durch das Haus und findet seine Fortsetzung – wie könnte es anders sein – im Kurhaus Dangast, nunmehr unter Leitung von Maren Tapken.

Dazu lädt der Maler Sie gewissermaßen selbst ein:

Zu Lebzeiten heftete er als Hinweis für Besucher manchmal die Mitteilung an seine Haustür:

Franz Radziwill Tür-Nachricht

Kommen Sie auch?

Den genauen Programm-Ablauf können Sie hier einsehen. Anmeldungen werden telefonisch (04451/2777) oder per E-Mail (info@radziwill.de) über das Büro angenommen.

Die Teilnahmegebühr beträgt 100,- €, die auf unser folgendes Konto überwiesen werden können:

Franz Radziwill Gesellschaft

Oldenburgische Landesbank AG

IBAN:        DE 7328 0200 5097 4144 4500

BIC:          OLBODEH2