“Kurzer Aufbruch in eine neue Welt”

Lesung aus dem Roman von Peter Derleder, Donat Verlag 2019. Die Veranstaltung findet im Rahmen der Ausstellung „Inszenierte Bildräume“ im Franz Radziwill Haus statt. Die Einführung gibt Prof. Dr. Gert Sautermeister, es lesen Bremer Freunde und Freundinnen des Autors.

Die Universität ist der Raum, in dem der Roman „Kurzer Aufbruch in eine neue Welt“ von Peter Derleder spielt. Sebastian Franck, der Protagonist, ist gerade als Kriminalwissenschaftler an die in den 1970er Jahren gegründete Reformuniversität berufen worden. Von hier aus soll für den Jungprofessor der “Aufbruch in eine neue Welt” beginnen, doch die Zeiten der APO,  der Außerparlamentarischen Opposition, sind noch nicht vorbei. Ihre Härten und Sonderbarkeiten spiegeln sich in den ironisch-einfühlsamen Schilderungen der Ereignisse ebenso wider wie ihre ernsten Ziele: Anti-Atom-Kampf, Humanisierung von Strafvollzug und Gesundheitswesen, Geschlechterverhältnis und Sexualität, Auseinandersetzung mit der NS-Vergangenheit und Friedenserziehung.
Peter Derleder (1940-2018) war Hochschullehrer für Bürgerliches Recht, Zivilprozessrecht, Wirtschafts- und Arbeitsrecht an der Universität Bremen. In seinem Universitätsroman über die Utopie einer besseren Gesellschaft zeichnet er ein außergewöhnlich literarisch-differenziertes Bild von jenem Jahrzehnt der Erneuerung, das uns auch heute noch prägt. Eindrucksvoll vermittelt er das Denken und Fühlen einer Generation, die trotz mancher Irrtümer und Rückschläge das Leben bereichert hat. Prof. Dr. Gert Sautermeister, der in die Lesung einführt, ist Literaturwissenschaftler und Vorsitzender des Bremer Literaturkontors e. V. , in den 1970er Jahren war er an der Universität Bremen Professor für Neuere Literaturgeschichte. Die Titelseite des jüngst vom Donat Verlag publizierten Romans zeigt eine Abbildung von Franz Radziwills Aquarell „Surreale Kompositionen“ aus dem Jahr 1920, das sich heute in der Sammlung des Landesmuseums für Kunst und Kulturgeschichte Oldenburg befindet.

Termin:         Sonntag, 25.8.2019 um 11:30 Uhr
Eintritt:         Erwachsene 8,00 € inkl. Ausstellungsbesuch, Schüler/Auszubildende 5,00 €
Ort:                Franz Radziwill Haus, Sielstraße 3, 26316 Dangast