Letzte öffentliche Führung

Nicht nur das Jahr, sondern auch unsere aktuelle Ausstellung nähert sich ihrem Ende. Nutzen Sie die Gelegenheit für eine der letzten beiden Führungen durch das Künstlerhaus mit Karl-Heinz Martinß:

Frohes Neues!

Kunstvoll das Neue Jahr zu begrüßen  

Das kommende Jahr ist ein besonderes Jahr. Im Jahr 2020  jährt sich der Geburtstag des Malers zum 125sten Mal. 1895 wurde Franz Radziwill in Strohausen an der Unterweser geboren. 1923 ließ sich Radziwill in der Dangaster  Sielstraße nieder. Nach seinem Tode am 12. August 1983 wurde das Haus dem interessierten Kunstpublikum geöffnet. Das Franz Radziwill Haus gehört zu den wenigen Künstlerhäusern, die im Original erhalten sind. Alljährlich finden dort wechselnde Ausstellung zu Leben und Werk Franz Radziwills statt, der über 850 Gemälde und hunderte von Aquarellen und Zeichnungen hinterließ. Das Erleben seiner Bilder in den authentischen Räumen hinterlässt einen bleibenden Eindruck seiner einzigartigen Malerei. Eines seiner späten Werke ist das Familienporträt „Wir drei“ aus dem Jahr 1971, es zeigt den Künstler selbst, seine Frau Inge und Tochter Konstanze. Noch bis zum 12. Januar 2020 ist die aktuelle Ausstellung „Inszenierte Bildräume“ zu sehen. Zwei öffentliche Führungen werden noch angeboten.

Am 1. und 5. Januar um jeweils 11:30 Uhr führt Karl Heinz Martinß durch die Ausstellungsräume. Ebenso ist es möglich, noch eine Führung außerhalb der Öffnungszeiten zu buchen. Melden Sie sich hierfür gern in unserem Büro.

Ab dem 13. Januar bleibt das Haus geschlossen. Hinter den Kulissen wird dann die Jubiläumsausstellung vorbereitet, die am 22. März eröffnet wird.

 

Termin:                               Neujahr, 1. Januar und Sonntag, 5. Januar 2019 um 11:30 Uhr

Eintritt:                               Erwachsene 8,00 € inkl. Ausstellungsbesuch, Schüler/Auszubildende 5 €

Ort:                                       Franz Radziwill Haus, Sielstraße 3, 26316 Dangast

Öffnungszeiten:              Mi – Fr 15-18, Sa/So und Feiertage 11-18 Uhr

                                              (am 24. und 25.12. bleibt das Haus geschlossen)