Aktuell

Franz Radziwill – Inszenierte Bildräume

Die Bildräume von Franz Radziwill besitzen nicht selten den Charakter einer Bühne. In seinem Werk verbindet der Maler die klassischen Regeln des zentralperspektivischen Bildaufbaus mit kulissenhafter Staffelung der Bildelemente und surrealer Raumauflösung.
Rund 30 ausgewählte Leihgaben aus Privatsammlungen und Museen versammelt die neue Ausstellung. Die Gemälde stammen aus dem Zeitraum von 1920 bis 1971. Sie zeigen, welche perspektivischen Methoden Radziwill nutzte, um auf der flachen Leinwand den Eindruck eines tiefen Bildraums zu erzeugen. Darüber hinaus verdeutlicht sein Umgang mit Perspektive, wie Radziwill Blickwinkel und Sichtachsen einsetzte, um dem Bildthema die geforderte Atmosphäre zu verleihen.

Die Dangaster Pferderennbahn, 1934, Öl auf Leinwand auf Holz, 63x87cm, Privatbesitz
Die Dangaster Pferderennbahn, 1934, Öl auf Leinwand auf Holz, 63x87cm, Privatbesitz

Das Gemälde “Die Pferderennbahn von Dangast” zeigt eine Weide, auf der damals alljährlich ein großes Pferderennen gefeiert wurde. Ausgangspunkt der Betrachtung ist eine Anhöhe am Deich. Von dort aus reicht der Blick über die Landschaft bis zum Ufer des Jadebusens. Um dieses Seherlebnis zu schaffen, vereint der Maler die Nahsicht im Vordergrund mit der Fernsicht zum Horizont.
„Mit der Ausstellung ‚Inszenierte Bildräume‘ zeigt das Franz Radziwill Haus einmal mehr, wie vielschichtig und gleichzeitig innovativ das Werk des Künstlers ist. Die gezeigten Gemälde fordern uns auf, immer wieder neue Perspektiven einzunehmen“, so der Niedersächsische Minister für Wissenschaft und Kultur, Björn Thümler, der an der Ausstellungseröffnung teilnehmen wird.
Die Ausstellung bildet den vierten Teil eines fünfteiligen Jubiläumsprojekts, das die Franz Radziwill Gesellschaft anlässlich des 125. Geburtstags Franz Radziwills im Jahr 2020 erarbeitet hat. Zum ersten Mal werden die formalen Bildstrategien und Kompositionsmittel untersucht, die für Radziwills Gemälde charakteristisch sind.
Zur Eröffnung am 31. März sprach neben Björn Thümler auch Sven Ambrosy, Landrat von Friesland. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.


Download des aktuellen Flyer 2019 – Bitte Klicken!