Neue Ausstellung im Franz Radziwill Haus "Inszenierte Bildräume"

Die Bildräume von Franz Radziwill besitzen nicht selten den Charakter einer Bühne. In seinem Werk verbindet der Maler die klassischen Regeln des zentralperspektivischen Bildaufbaus mit kulissenhafter Staffelung der Bildelemente und surrealer Raumauflösung.

Franz Radziwill Biografie

Am 6.2.1895 wird Franz Radziwill als erstes von sieben Kindern...

Weiterlesen

Ausstellung 2019

Die Ausstellung 2019 widmet sich den typischen Bildräumen des Malers Franz Radziwill.

Weiterlesen

Das Künstlerhaus

Das Franz Radziwill Haus ist eines der wenigen Künstlerhäuser...

Weiterlesen

Öffentliche Sonntagsführung durch die aktuelle Ausstellung “Inszenierte Bildräume” im Franz Radziwill Haus

Eine große Erfindung der Renaissance: die Zentralperspektive im Werk Franz Radziwills. Im Jahr 1435 erfand der Florentiner Gelehrte und Architekt Leon Battista Alberti die Zentralperspektive, die in ganz Europa schnelle Verbreitung fand. Albrecht Dürer reiste mehrfach nach Italien, um die perspektivische Kunst zu studieren. 1525 veröffentlichte er seine „Underweysung der messung mit zirckel un richtscheydt“,

Weiterlesen

Die Welt auf der Bühne – Theater in unserer Zeit

Die Idee, dass unsere Welt nur eine Bühne und das Weltgeschehen nur ein Schauspiel sei, beschäftigte schon antike Denker wie Platon. Der Maler Franz Radziwill (1895-1983) fand die Bühne seiner Bilderzählungen im großen Kosmos. Über sein „Welttheater“ sprechen Christian Firmbach, Generalintendant des Oldenburgischen Staatstheaters, und Konstanze Radziwill inmitten der aktuellen Ausstellung „Inszenierte Bildräume“. Im Dialog

Weiterlesen

Rätselhaftigkeit und Dingmagie: die Stillleben von Franz Radziwill

Im „Stillleben mit dem Foto“ begegnen wir dem Blick einer Frau. Ihr goldgerahmtes Bild hat seinen Platz auf einer kostbaren Decke gefunden, ebenso wie eine kleine antike Skulptur. Aus leichter Untersicht blicken wir auf eine blaue Vase, die im rechten Bildvordergrund auf dem schweren Buffetschrank steht. Nun würde man Franz Radziwill nicht einen Meister des

Weiterlesen