Neuer Film über das Franz Radziwill Haus

„Kein Bild von mir ist ohne Dangast möglich“
Das Radziwill Haus in Dangast
Neuer Film in der Reihe LAND.schafft.KULTUR.

 

125 Jahre wäre der Maler Franz Radziwill in diesem Jahr geworden.

60 Jahre seines Lebens hat er im Künstlerort Dangast verbracht. Hier entstanden die meisten seiner heute international hoch geschätzten Bilder. Das kleine Fischerhaus, das er nach seinen Plänen eigenhändig ausbaute und gestaltete, ist im ursprünglichen Zustand erhalten und stellt als „gemauerte Künstlerbiografie“ ein Gesamtkunstwerk der besonderen Art dar.
Die Franz Radziwill Gesellschaft hat es sich zur Aufgabe gemacht, das Werk des Malers der Öffentlichkeit zu präsentieren und zeigt seit 1987 jährlich wechselnde Ausstellungen mit Begleitprogramm in seinem ehemaligen Wohn- und Atelierhaus.
Der Film von Inge von Danckelman stellt den Maler, sein Werk und das Franz Radziwill Haus in Dangast vor und gibt Einblicke in die Jubiläumsausstellungen in Dangast und Oldenburg.