Willkommen bei Franz Radziwill

Der Maler Franz Radziwill (1895 - 1983) ist international für seine beeindruckenden Landschaftsbilder bekannt. Sein Wohn- und Arbeitshaus in Dangast zählt heute zu den wenigen Künstlerhäusern, die im Originalzustand erhalten sind. Hier können Sie durch wechselnde Ausstellungen Radziwills Bilder am Ort ihrer Entstehung erleben. Unsere aktuelle Schau "Was da kreucht und fleucht" untersucht erstmals seine faszinierenden Tierbilder.

Von Dangast nach Gambia – Zugvogeltage im Radziwill-Haus

Einem ganz besonderen Vortrag konnten die Besucher des Künstlerhauses am vergangenen Sonntag, 10. Oktober, lauschen. In Kooperation mit den Zugvogeltagen hatte die Franz Radziwill Gesellschaft den Leiter des Nationalparks Niedersächsisches Wattenmeer, Peter Südbeck, eingeladen. Er berichtete von der Brandseeschwalbe und weiteren Zugvögeln, die jedes Jahr im Herbst auf Ihrer Reise ins Winterquartier Rast im Wattenmeer […]

Weiterlesen

Apfelfest abgesagt

Leider fällt unser Apfelfest am Sonntag, 10. Oktober aus. Der B.U.N.D., mit dem wir das Apfelfest jedes Jahr ausrichten, musste leider alle Veranstaltungen dieser Art absagen. Aufgrund der andauernden Corona-Pandemie darf aus hygienischen Gründen kein direkt gepresster Apfelsaft öffentlich ausgeschenkt werden. Wir bitten um Verständnis und freuen uns, das Apfelfest im kommenden Jahr wieder aufzunehmen!

Weiterlesen

Vom Nationalpark Wattenmeer nach Gambia

Wir freuen uns, im Rahmen der diesjährigen Vogelzugtage den Leiter des Nationalparks Niedersächsisches Wattenmeer, Peter Südbeck, im Franz Radziwill Haus begrüßen zu dürfen und laden Sie herzlich ein. Jährlich wechselnd, kooperieren die Zugvogeltage weltweit mit einem Partnerland – in diesem Jahr ist es Gambia. Peter Südbeck, Ornithologe und Leiter des Nationalparks Niedersächsisches Wattenmeer, berichtet von […]

Weiterlesen

Bild des Monats Oktober | Öffentliche Führung

Wir laden Sie herzlich ein zu unserer kommenden öffentlichen Führung durch die aktuelle Ausstellung „Magie der Stille“: Stillleben mit drei Zitronen in weißer Schale Als Autodidakt wurde Radziwills künstlerische Entwicklung nicht von Lehrern geprägt, sondern von Vorbildern, die er selbst wählte. Nach seiner Abkehr vom Expressionismus wandte er sich den alten Meistern zu, in den […]

Weiterlesen

2000. Besucher der Ausstellung „Magie der Stille“

Vom Künstlerort Dangast begeistert Seit dem 21. März  ist die aktuelle Jahresausstellung bereits im Künstlerhaus zu sehen. Und obwohl die Besucherzahlen in den ersten Monaten pandemiebedingt gering waren, kamen über die Sommermonate doch sehr viele interessierte Gäste ins Haus. So war es eine große Freude, dass wir vor einigen Tagen den 2.000 Gast begrüßen konnten: […]

Weiterlesen